Ablauf & Training

Sind Sie ein Unternehmen, welches ungern riesige Summen für Veränderungen, Weiterbildung/Kompetenzerweiterung Ihrer Mitarbeiter und Teams ausgibt?

Dennoch möchten Sie qualitativ hochwertige, zeitgemäße Trainings/ Workshops/ Veranstaltungen, genau auf Ihr Unternehmen zugeschnitten, für diese anbieten?



Dann sind Sie hier genau richtig.


Sie sagen mir, was Sie benötigen, und Sie bekommen von mir genau das, was Sie bestellen.

Persönlicher Kontakt ist hierzu natürlich unumgänglich, genau, wie das Kennenlernen Ihres Betriebes, Ihrer Mitarbeiter und Ihrer Vorgehensweise.

Je nach Größe und Komplexität Ihres Unternehmens benötige

ich ca 2 - 7 Tage um Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und Ihre betrieblichen Gepflogen-heiten kennenzulernen.

Danach erfordert eine erste Analyse und ein maßgeschneidertes Angebot ca 2-4 Tage.

Für beides setze ich eine Pauschale zuzüglich Reise- und Übernach-tungskosten an.

Rufen Sie einfach an, oder schreiben Sie mir eine Email, und Sie erfahren ganz unverbindlich mehr über eine mögliche Vorgehensweise.

Trainingsschwerpunkte

(Einzel- oder Gruppentraining, Facilitation - Großgruppenintervention)

Interkulturelles Kommunikationstraining

Diversity-Workshops

Struktur- und Prozessveränderung und -optimierung

(Onboardingprozesse, Wissenssicherung und -transfer, Teamentwicklung)

Mitarbeiter- Teamentwicklung

(Vom Konkurrenzdenken zum Miteinander)

Vorteile

Hauptziel des Interkulturellen Kommunikationstrainings ist es, die Arbeit mit fremden Kulturen und in fremden Ländern durch ein entsprechendes Training zu ermöglichen oder zu erleichtern. Dazu werden Fähigkeiten für eine ganze Reihe von typischen Herausforderungen entwickelt, wie beispielsweise:


  • Die reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit der verschiedenen Kulturen
  • Erfolgreiche Anbahnung und Leitung internationaler Projekte
  • Das Führen internationaler Teams
  • Erfolgreiches Führen von Verhandlungen
  • Richtige Einschätzung von Situationen, Verhaltensweisen und Entscheidungen
  • Neue Denk- und Lösungsansätze für die internationale Zusammenarbeit
  • Das frühzeitige Erkennen und Lösen von Konflikten
  • Die Vermeidung von Fehleinschätzungen und Fehlinvestitionen
  • Die Vermeidung eines (beiderseitigen) Kultur-Schocks


Ziel der Struktur – und Prozessveränderung und -optimierungkönnte z.B. sein: (Dies sind lediglich Beispiele, natürlich definiert jedes Unternehmen die zu verändernden Prozesse selbst.)


  • Erhebung des Ist-Zustandes bezüglich einzelner vorhandenen Prozesse
  • Herausfiltern von Optimierungsbedarf und -potential
  • Open Space oder Future Congress mit spezieller Zielsetzung
  • Kreieren eines Onboardingprozesses
  • Erstellung eines Prozesses zur Wissenssicherung und -transfer

 

Ziel der Mitarbeiter- Teamentwicklung könnte z.B. sein: (Auch hier finden sich lediglich Beispiele. Die Unternehmen selbst, beziehungsweise die Mitarbeiter oder/und Teams steigen aktiv selbst in die Definition des erwünschten Zieles ein.)


  • Bildung von neuen Teams – was ist sinnvoll?
  • Neuaufstellung - Neuausrichtung von vorhandenen Teams
  • Definition einer neuen Teamkultur
  • Neue Herausforderungen bewusst machen – erforderliche Maßnahmen definieren
  • Selbst denken ist angesagt - aber wie?
  • Vom ‚Mit‘-Arbeiter zum Gestalter – wie geht das?
  • Wie erkennt man Potentiale?